- mein web

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

VFD

Das Leben in der VFD hängt von ihren Veranstaltungen ab. Hier ist das Angebot von geführten Ritten besonders wichtig und dafür brauchen wir Rittführer und Rittführerinnen.

Einen (VFD-) Ritt zu führen bedeutet nicht nur, vor der Gruppe reiten und den Weg zu zeigen. Die Planung von der Idee bis zur Durchführung (Ausschreibung, Streckenwahl, Rittbesprechung, Beurteilung der Reittauglichkeit der Pferde, Einweisung der Teilnehmer/innen, Planung von Pausen und vieles mehr) braucht Verantwortungsbewusstsein, Kreativität, Organisation und Engagement.
Weitere Themen des Lehrganges sind: Ausbildung des Rittführer/innen/pferdes, Verhalten im Straßenverkehr, Orientierung im Gelände mit Karte und Kompass, Versicherung und Haftung und noch anderes.

Geländerittführer/in:
Wir werden uns an einem Wochenende mit der Theorie beschäftigen  und in der Intensivphase die praktische Durchführung üben.
Vorleistungen für die Prüfung sind der VFD-Geländereiter und der Nachweis von 15 Tages- oder Halbtagesritten, die zum Teil im Zuge des Lehrganges erbracht werden können, Kurs: 1. Hilfe, nicht älter als 2 Jahre.

Wanderrittführer/in:
Die Grundlagen werden an dem Wochenende geschaffen und dann brauchen wir noch einen Tag, um die Besonderheiten der Wanderrittführung zu besprechen. Die Wanderrittführung werden wir an selbstorganisierten Wanderritten erproben.
Vorleistungen für die Prüfung sind:
VFD-Geländereiter, Wanderreiter und der Nachweis von 20 Reittagen auf mehrtägigen Wanderritten – darunter ein Ritt von mind. 7 Tagen, Kurs. 1. Hilfe nicht älter als 2 Jahre.

Upgrade/Weiterqualifizierung:
Hier sind Geländerittführer/innen gefragt, die sich zum/zur Wanderrittführer/in weiterqualifizieren möchten. Ihr braucht einen Tag für die Theorie  und die Organisation und Druchführung von einem oder mehreren Wanderritten von min. 2 Tagen Dauer.
Vorleistungen siehe Wanderrittführer/in.
Mindestalter: 18 Jahre

In der Prüfung zum/zur Gelände- und Wanderrittführer/in muss eine Reiprüfung auf dem Platz abgelegt werden. Dies ist eine Aufgabe, die auf dem Platz zu reiten ist. Sie enthält folgende Inhalte: Führen im Schritt und Trab und durch eine Engstelle, Rückwärtsrichten, Vorhandwendungen nach beiden Seiten, Alle Grundgangarten auf der ganzen Bahn und auf dem Zirkel und anderen Hufschlagfiguren, Anhalten und Anreiten an einem bestimmten Punkt in der Bahn, Wendung um die Hinterhand, Weichen dem seitwärts treibenden Schenkel im Schritt, Tempo verlangsamen und verstärken im Trab, Arbeitsgalopp, Tempo verlangsamen und verstärken im Galopp. Sprung über ein 60cm hohes Hindernis, Trab über 4 am Boden liegende, in einem Fächer angeordnete Stangen. Treten über ein ca. 30cm hohe Stange und Anhalten, wenn die Stange sich zwischen den Vorder- und Hinterbeinen des Pferdes befindet.


Die erfolgreiche Prüfung zum/zur VFD- Rittführer/in ist Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur VFD-Übungskeiter/in.

- - Termine - - - Termine - - - Termine - - - Termine - - - Termine - - - Termine - - - Termine - - - Termine - - -
Lehrgang Wanderrittführer/in, upgrade am 16./17. März 2019
Ausschreibung folgt.
Bei Bedarf nutzt bitte das Kontaktformular.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü